Ablauf der Referendumsfrist: 9. Juli 1998

Bundesgesetz über die Armee und die Militärverwaltung # S T #

(Militärgesetz, MG) Änderung vom 20. März 1998 Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 19. Januar 19981, beschliesst;

I Das Militärgesetz2 wird wie folgt geändert: Art. 149a Massnahmen zur Friedensförderung Der Bundesrat kann Einrichtungen und Ausrüstung der Armee für Massnahmen der internationalen Friedensförderung zur Verfügung stellen. Er kann für solche Massnahmen juristische Personen des privaten Rechts unterstützen, gründen oder sich an solchen beteiligen.

II 1

Dieses Gesetz untersteht dem fakultativen Referendum.

Der Bundesrat bestimmt das Inkrafttreten.

:

Ständerat, 20. März 1998 Der Präsident: Zimmerli Der Sekretär: Lanz

Nationalrat, 20. März 1998 Der Präsident: Leuenberger Der Protokollführer: Anliker

Datum der Veröffentlichung: 31. März 19983 Ablauf der Referendumsfrist: 9. Juli 1998 9480

1

2 3

BB11998 679 SR 510.10 BBI1998 1425

1998-204

1425

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bundesgesetz über die Armee und die Militärverwaltung (Militärgesetz, MG) Änderung vom 20. März 1998

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1998

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

12

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

31.03.1998

Date Data Seite

1425-1425

Page Pagina Ref. No

10 054 590

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.