1.^

#ST#

Jnserate.

B elanntmachung.

Jn Ergänzug der schon in der vorhergehenden Nnninier des BundesBlattes erschienenen Bekanntmachung , betreffend die im Königreich Sardinien eingetretenen Zollreduktionen. wird hieniit angezeigt. daß das bezügliche königliche Dekret vom 18. dieß, welches vorbehaltlich der Genehmigung durch das Parlament Sofort provisorisch in Vo.iziehung getreten ist , im Ganzen folgende Zollermäßignngen fest.ezt :

Kategorie ^ des Tarifs): Maßstabd.

Zollansazes.

Kilo.

L e i n e n w a a r e n von Hanf oder Flachs, auch in Mischung mit Baumwolle oder Wolle: roh. gereicht oder mit Gebleichtem ge-

Bisheriger Zoll.

Fr. St.

Reduzirter Zoll.

Fr. Et.

mischt. die nicht im Art. 4 der Voll-

ziehungsvorschristen znm Zolltarif p. V1

begriffen sind . . . . . . .

farbig gewobene bedrulte

.

.

.

. . . . . . .

.

.

.

.

.

.

.

1

-. 75

1

1. 25

l

1.

50

-. 50 -.

7^

1 . --

Kategorie. 9.

Baumwolle: gekardete oder geleimte (Watte) . . .

Garn, rohes, einfaches. bis u. mit Nr. 45 von höhern Nrn.

,, ..

gezwirntes, von allen Nrn.

,, gebleicht oder gefärbt , von allen Nummern

.

.

.

.

.

.

Bau in w o l le n sto f se., auch in Mischung niit Leinen oder Wolle:.

rohe oder gebleichte . . . . . .

gefärbte

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.00 l 1 1 ^ 1

t 1.

--

20. ..-. 2() -.40 -^. 5()

.5.-..-. 10 -^.20 -- . 2.5

-.80

-.30

-.75

--.40

. -. 6^

130 Maßstab d.

Bisheriger

^....llansazes.

.^oll.

^ilo.

Baumwollenstoffe: farbig gewobene . . . . . . .

bedrnkte

.

.

.

.

.

.

.

.

.

brodirt mit Leinen, Baumwolle oder Wolle gewichste , firnisirte oder auf Firniß be^.

malte

.

.

.

.

Porten und Bänder Bodenteppiche

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Spizen, Tiille und Berliner Trieot . .

BauInwollensamnit . . . . . . .

^t.

.^oll.

Fr.

.^t..

l

1. 25

1

l . 5..)

.l.

1

^.50

2.--

l

--.^.75

. . . . . .

.

Fr.

Reduzirter

l

l. --

^

--. 40

l l

6. -I. 2^

--.7!...

-

-.50.

--.60 --. .^

2. -- ...^ .-.7^

.^ate^rie 10.

Garn von Wolle oder Haaren aller Art: naturfa^big . . . . . . . .

gefärbt

. . . . . . . . .

I

--. 60

l

--.80

--.40

--.60.

Gewebe von Wolle oder Haaren, auch in Mischung mit Leinen oder Baumwolle : nicht

gewalkt

.

.

.

.

.

.

.

.

.l

2.

gewalkt und gerauht oder nicht . . .

Spizen aus Wolle

. . . . . . .

1 ll

.

-

..l . -

^. --

1. 50

4. --

^. --

Kategorie. 11.

Gewebe von Seide oder Fioretseide, sowol in Stufen, als in Banden , Saktücher und Shawls, in Mischung mit andern Stoffen , in welchen die Seide oder Floretseide weder den Eintrag noch den Zettel bildet, Seide oder Floretseide sich aber ^ im Eintrag vorfindet .

1

4. --

3. --

Bern, den 3.l. August I860.

Das schweiiz. .Handels- und ^oIIdepartement.

.^chmeiz. ^ott,technil..nm in ^ürich.

^s wird hiemit die ^rosefsnr snr allgemeine Botanik am fchwei^e^ mischen Polytechnikum zu freier Bewerbung ausgeschrieben.

Aspiranten aus diese Leerstelle baben ihre Anmeldungen nuter Bei.legnng von Zeugnissen, Diplomen und eiue... curricnluIn vit^ bis den .1. Oktober 1860 an Herrn ^ K a p p e l e r , Präsidenten des schweiz. Schul-

13l.

rathes in Zürich einzusenden, der ....der Besoldung, Stundenzahl :e. di....

^.öthige Auskunft erteilen wird.

Zürich, den 20. Augu^ 1860.

Jm Auftrage des schweiz. Schulrathes,.

Der S e k r e t ä r : Prof. ^to.^er.

Bekanntmachung.

Zufolge einer Mittheilung des schweiz. Generalkonsuls in Turin ha^ die k. sardinische Regierung ein Gesez, betreffend Abänderung des Zoll-.

tarifs erlassen , welches unter Anderm folgende Zollermäßigungen enthält,.

welche für die schweizerische Jndnstrie näheres Jnteresse darbieten:.

Banniwollenstoffe, rohe und ge^

..

bleichte gefärbte

. per Kilo Fr. -. 40 statt bisher Fr. -. 7.^ . ,, .. .. -. 60 ,, ,, .. 1. -

..

farbig gewo.^

,,

bedrutte

bene . . . ,, ,, .

Gewebe. brodirte, aus Leinen, Baumwolle oder Wolle .

.......

.. ^. 75 ,,

.,

,, 1 . 25

..

.....

,,

..I. ^

1.

--

Spizen, Tüll . . . . .

,, ,,

,,

...

..

2. --

,,

,,

.Bauniwollensammt . . . .

...

,,

,,

-. 7.5

..

,,

,, 2. -- ..

,,

,, 2. ^0^

. 6. -

,, l. .^

Das bezügliche Gesez, gültig im ganzen Umfange des Königreichs, ist sofort in Vollziehung getreten. Einen ausführlichen Auszug aus demselben wird das Handels. und Zolldepartement der gegenwärtigen Bekannt..^ ...nachung demnächst nachfolgen lassen.

Bern, den ..^4. August 1860.

Das schweiz. .^andel.^ und ^oIldeparte^ent..

Bekanntmachung.

Zur Beachtung sur den schweiz. Handelsstand erläßt das eidg..

Handels- und ZotldeparteIuent die Anzeige, daß durch eine Schlufnahm.^ de.1. kaiserlich-frauzosischen Ministeriums der Finanzen verschiedene Verein

.I 3^ sachungen und Erleichterungen hinsichtlich des Transitverkehrs durch Frank.reich versuchsweise eingeführt worden sind.

Es bestehen diese Veränderungen im Wesentlichen darin : 1. Abschaffung aller Beschränkungen und Formalitäten für solche Produkte, welche bei der Einfuhr wie bei der Ausfuhr zollfrei sind.

2. Ersezung des Geleitsche^ns (acquit à caution) durch den Frei...

paß (passavant) und Abschaffung der Verbleiung sür diejenigen Produkte,.

welche vom Einfuhrzoll befreit sind, dagegen einem Ausfuhrzoll unterliegen.

3. Abschaffung der doppelten Verbleiung oder des Bezugs vou^ Mustern für eine Anzahl Waarenartikel , namentlich Kolonialwaaren.

aller Art.

4. Abschaffung der Verbleiung und des Zeichens für Pferde, Zug-.

und Schlachtvieh, mit Jnbegriff der Schweine und Spanferkel.

Der bezügliche Erlaß des Ministeriums der Finanzen, mit einer^ Reihe von Vollzugsanieitungen , findet sich feiner vollständigen Fassung uach im Moniteur vom 10. Juli d. J. publizirt.

Bern, den 15. August 186().

Das schweif. .Handels- und .^olldepartement.

Bekanntmachung.

Mit Bezugnahme auf die in Nr. 4I, 4.2 u. 43 des Bnndesblattes von die.^ sem Jahr erlassene Bekanntmachung des Handels.. und Zolldepartements wird^ hieniit zur öffentlichen. Kenntniß gebracht, daß durch das kaiserlich. sranzösisch^ Gesez vom 14. v. M., betreffend die Aufhebung des Ausfuhrverbots auf Gerberrinde, Brennholz u. s. w., im Fernern noch die Ausfuhrzölle aus^ Bau- und Nuzholz, Init Ausnahme des Nußbaumholzes, in Frankrei^ aufgehoben worden sind.

Bern, den ...5. August 1860.

Das schwei.. .Handels- und ^oll...epartement.

13.^

.^idgen.^sch.es ^...l.^technikum.

Borlesungen im Wintersemester .1 ... ^ ^.

Anfang den 15. Oktober 1860, Schluß den 24. März .1861.

Vorkurs (einjährig). O r e l 1 i , Vorstand : Mathematik in deutscher ^ Sprache. S t o c k e r : Mathematik in französischer Sprache. M o u s s o u : Physik. v. De s c h w a n d e n : Beschreibende Geometrie. K e l l e r : Deutsch. Rambert: Französisch. P e s t a l o z z i : Prakt. Geometrie.

F r i t z : Technisches Zeichnen.

.I. Bauschule. .^ Jahr.^kurse.) S e m v e r , Vorstand: Geschichte der Bau^ tunst; Kompositionsübungen. O r e t l i : Elemente der Diisereutial..

und Integralrechnung in deutscher Sprache. M é a u e t : Differential und Integralrechnung in französischer Sprache. v D e s c h w a n d e n : Darstellende Geometrie, Schattenlel..re. G l a d b a c h : Baukonstruk.

tIonen, Baukonstruktiouszeichn..n. P e s t a l o z z i : Straßen^ und Was.

serbau. S t ä d t e r : Chemie. A s c h e r v. d. L i n t h : Geologie.

D u f r a i s s e : Droit ...dmiIilslratlf. J. S t a d l e r : Ornamentzetchneu.

Ulrich: Landschaftzeichnen. W e r d m ü l l e r : Figurenzeichneu. K e i..

se r: ModellIren.

^. Ingenieurschule. (.^ Jahreskurse.) C u l m a n n , Vorstaud: ..^rd^ vau ,steinerneBrüken , eiserne Brükeu , ^iseubabnbau , Kon^ struktionsübungen, grafisches Rechnen.

D e d e k i n d : Differen.

^iai ^ und Jnregralrechnung. M é q u e t : Dii.ferenrialrechnung In französischer Sprache. v De sei) w a n d e n : Darstellende Geome.

trie, Sehatrenledre. W i l d : Topographie, Planzeichneu , Karten.

zeichnen, Geodäsie.

l.^lausius: Technische Physik. Z e u n e r : Theoretelische Maschiuenlebre, technische Mechanik. F r i t z : Maschi.

nenzeichneu. G i a d b a c h : BaIikonstruktionen, Baukonstruktious^ zeichnen. W o l s : Astronomie. Ascher v. d. Lintb: Geologie.

S t ä d e l e r ^ i^xveriuientalcheIuie. D u s r a i s s e : l^ron adIniInstratlf.

^. ..^echanisch.^technische Schule. (3 Jahreskurse.^ Z . ^ u n ^ r , Vorstand: Technische Mechanik, theoretische Maschinenlehre , Konversatorium üder Mechanik. D e d e k i n d : Differential - und Jnregralrechnun^.

M é q u e t : Differential . und Integralrechnung in^ französischer Sprache. v. De s c h w a n d e n : Darstellende Geometrie. l^lausius: Analytische Mechanik, technische Physik R e u l e a u x : Maschinenbau.

tunde, Maschinenfonstrutreu, ^onversatorium über Maschinenbau.

S t ä d e I
e r : ^xperimentalchemie. K r o u a u e r : Mechanische Techno.

logie. Fritz: Maschiueuzeichneu.

..1. .^hemiisch-technische Schule. (2 Jahreskurse.) S t ä d e l e r , Vorstand .

.^xverimentalchemIe, ausgewählte Kavitel der unorganischen Chrmie, analytisches Praktikum. Bol le I): FabrikationchemischerProdukte..

Tdonwaaren und Glas, Bleicherei, Färberei, Zeugdruk.. Revetitorium und Conversatorium uber chemisch ^ technische Materien.. technische....

Praktikum p l a u s i u ^: Chemische Physik. K e n n g o t t : Miuera.

logie, angewandte Kr..)stal1ogravdie. A s c h e r v d. L i u t d : Geologie.

^oeer: Pharmazeutische Botanik. Gastell: Pharmazeutische Chemie.

F r e r ) : Zoologie. K r o u a u e r : Mechanische Technologie. Fritz:.

Technisches Zeichnen.

^34 .^. .^or^schnl.... .^2 Jabreskurse.) L a u d o l t , Vorstand: Formiche Be..

trieb.^lehre.. Geschäftskunde.. Forstbeuutzung, Exkursionen und Taxa.

tiousübuug..u. Ko v p: i.^nevklovädt.. der Forstwissenschaften.. Staats.

sorstwirthschaftslehrr. A s c h e r v. d. Lintl.^: Geologie. W i l d : To..

voaraphie . Planzeich^en. Pestatoci: Wa^.r.. und Straßenbau.

S t a d e l er: ^xperimentalchemIe. D u f r a i s s e : Droit forestier.

C r a m e r : Allgemeine Botanik.

^. ^btheilnn^. C l a u s i u s , Vorstand.. N a t u r w i s s e n s c h a f t e n .

Technisch.. Physik.. cheintsche Phvsik M o u s s o n : ...i.xperiwental.

vl.Ir.sik; GalvanIsmus. K e u u g o t t : Mineralogie; Kristallographie.^..

Ascher v. d. Linth: Geologie, technische Geologie. H e e r : P^au.

zeu der Vorwelt, sossile Jusekteu, Paläontologie, pharmazeutische Botanti Ma..) e r: Paläontologie , Geologie des terrains ternaires.

Stutz: neber den Jura g r a m e r : Allgemeine Botanik, Grundziige der Botanik. F r er) : Zoologie. S t ä d e l e r ; .^xverimental^ chemie, ausgewählte Kapitel der unorganischen Chemie, aual..)Iisches Praktikum. Bol lei): Darstellung von Präparaten. G a s t e t l : Phar..

mazeuttsche Chemie. W i s l i e e u u s ^ Theoretische und vbvsikaiische Chemie, Colloquia, Geschichte der C^Iuie., nebungen im Laborato.

.rium.

M a t h e m a t i s c h e W i s s e n s c h a f t e n . D e d e k i n d : Differenz riat. und Jntegralrechnung, Anwendungen der Differeutial^ und Ju...

.tegralrechnung, Zahlentdeorie. M é g u e t : Calcul dlaérontie^ei intégrai. .^ug: Mathematisch^ MetbodIk, Differential^ und Jntegral.^ Rechnung mit tlebungen. ausgewählte Parlbten der Differential. und Jntearalrechnung für Voraerücktere. Ore l li: ^temente der Diffe.

^enttal- und Jntegralrechnung S t o . ^ e r : Elemente der Differential.und Jntegralrechnung für Lehramtskandidaten , Theorie und Praxis der Lebensversicherungen. D i I r é g e : Algebraisehe Analosi.^ Inathe.

.matische bedungen. v. D e s ^ w a n d e i i : Darstellende Geometrie, Schattenlel)re. CIausius: Analytische Mea.anik. Z e n n e r : Technisehe Mechanik, lheoretisehe Maschineniedre. W o l f : Astronomie der neuern Zeit, ausgewählte Partien der böbern Astronomie.

S p r a c h e n .II nd L i t e r a t u r e n .

V i s c h e r : Geschichte der neuer.u deutschen Poesie. R
am b e r t: La comédie française au dix.septiènIo siècle et irés spécialeInent ^onére. De S a n e tis:. IiItro-.

durone alt^ storia <1^lt^ tetieratur.. iialian.. odierna ; ^tetasta.^o e .Alfieri, ^sercici di compo^ione. B e h u - i^ scheu b u r g : Sha^espear.e'... IIanIlet, englische nebunaen.

Historische u n d p o l i t i s c h e W i s s e n s c h a f t e n . Behu.Aschen bu r g: Geschichte Englands von der normänntschen .^robexung bis auf Heinrich Vlll. V o l f m a r : Die Puritaner, Symbole des Mittelalters F e h r : Kunstgeschichte der neuern Zeit, .Erklärung der Seulpt.nren de^ archäologis..t.en Museums. R u t t i m a n n : Das ^schweizerische Bundesstaarsrecht, Elemente der allgemeinen Staatsund Reeht^lebre. C t I e r h u l i e ^ : ^coIiomie poétique, législation politique speculative. . ^ D u f r a i s s e : Drolt commercial, droit adnIinistratif, droit forestier.

K.ünste. Ulrich: Landschastszeichnen. W e r d m I l l l e r : Fi^urenzeichueu. S t a d l e r ; Ornamenrezeichueu.

K e i s e r : Model..

^ltreu.

1^ Die Anmeldung neu eintretender S c h ü l e r sin. den Vorkurs und die ^ Abtheilungen des Poli..t.....hnIkums ist bis zum i^. Oktober Unterzeichnetem (Slittsgebäude, Kirchgasse) schriftlich etnzufeuden.

DIeseibe soll enthalten : Namen und Heimathsort des sich Anmelden..

den.. die Bezeichnung de... Berufes, zu welchem er sich ausbilden, sowie.

der Fachschule und des Jahreskurses, in welche er eintreten will, die nnterschrift seiner Eltern oder Vormünder.

Beizugeben ist 1) ein Altersausweis, indem in der Regel das 17te Alter^jahr (für die untersten Jabreskurs..) gefordert wird; 2) etn gen..i..

gendes Sittenzeugniß, sowie Zeugnisse über die Vorstudien des Angemel...

deten.

Diejenigen, welche aus einer schweizerischen Kantonsschule in dett Vorbereitungskur.^ übertreten wollen, haben uberdieß ein förmliches i^nt^ lassungszeugniß von dieser Anstalt vorzulegen.

Alle iu dieser Weise Angemeldeten haben sich am 13. Oktober, zwischen 8-1.. Uhr oder 2-4 Uhr, dem Direktor (Stistsgebäude.^ Zimmer Nr. 13, obere .^rchgasse) persönlich vorzustellen., und am 1.^. Oktober um 8 ndr sieh im Kornamt, Zimmer Nr. 2, die Aspiranten für die Fachschulen mit einigen selbst ausgeführten technischen und .^reihandzetchnungen, .zur Autuahmspri^ung , sosern diese nicht naa) Maßgabe des Regulativs erlassen wird, einzusingen.

Diejenigen, welche nicht als regelmäßige Schüler, sondern nur zum Besuet) einzelner Fächer als Z u b ö r e r eintreten wollen, baben sich bis zum i... Oftober bei dem Unterzeichneten anzumelden. Auch sie haben die oben sub I und 2 genannten Anforderungen zu erfüllen, un^ insofern sie Berusi..stiIdien an der Anstalt verfolgen wollen, den Nachweis der erforderlichen Vorbildung auf Verlangen durch eine Prüfung zu leisten.

Das Programm, sowie die Regulative, welche die Bestimmungen für die AusnadI..spri..fungen iu den Vorkurs oder die Fachschulen, beziehunas^ weise die Bedingungen, unter welchen die Ausnabmsprüsung erlassen werden kann, enthalten, sind bei der Direktion der Anstalt oder bei der .Kanzlei ...es schweizeris...r.en Schulrathes zu beziehen.

Z u r i c h . . im August 1860.

Jm Auftrage des schwelz. Schulratbes, Der Direktor des Polytechnikums :

ur. ^. Bollen.

Ausschreihnn.^.

Auf Ansuchen der .^rben des seit dem Jahre 1817 landesabweseudeu J o b a n n e s S c h w e i z e r von Schwellbrunn, von welkem seither keine Nachricht Iuet.r etngeaangeu ist, geb. den 1. April 17.^.., Sohu des Hs. Ulrich Schwerer und der Maria Maadaleua Hug, ist vom hohen Obergeriete unter'm ..0. dieses Monats auf Grund der im Art. 14 des Gesezes uber das .Erbrecht enthaltenen Bestimmungen die Ausschreibung dewilligt worden.

^undesblatt Jahr^. .^II. Bd.. III.

15

^ ..^s werden demnach der abwesend Vermißte oder dessen allsällige Nach..

kommen hiemit aufgefordert, vou beute an inner Jahressrist der löblichen Vorstebers.^aft der Gemeinde S^weilt..ruun glaubwürdige Zeugnisse über Leben und Ausenthalt einzusenden, widrigenfalls nach Ablauf. dieser Zeit das vorhandene Vermögen d^ genannten Johannes Schweizer an seine hierorts dekannten ^ben gesezlich verteilt wird.

T r o g e n , den 23. August 1860.

Für die Obergerichtskauzlei des Kantons Appenzell A. Rh.: .^tnrzene^er, Obergericht^schretber.

Ausschreibung.

Aus Ansuchen der i.^rben der seit dem Jahre 18 i 7 ohne statthafte Nach..

richt laudesabweseuden, der herroärtigeu Gemeinde Schwellbrunn bürger.

rechtlich angehörenden Geschwister J o h a n n e s Fisch, geb. den 25 Mai 1782, K a t b a r i n a Fisch, gei.. den 1.... Januar I783, und der A n n a ^ l i s a b e t h a Fisch, aeb. den 16. Mai 17^t, deren Eltern Johanne...

Fisch und Anna RanIsauer waren, ist vom hohen Obergerichte unter'm 20. dieses Monats aus Grund der im Artikel 14 des Gesezes ü^er das Erbrecht enthaltenen Bestimmungen die Ausschreibung bewilligt worden.

Ju Folge dessen werden nun die abwesend Vermißten oder deren allfällige Nachkommen bien.it aufgefordert, der löblichen Vorsteherschast der Gemeinde S c h w e l l b r u n n von heute an Inner Jahressrist glaubwürdige Zeugnisse über Leben und Aufenthalt einzusenden, ansonst nach Ablauf dieser Zeit das vorhandene Vermögen der genannten Geschwister FIsch au ihre hierorts bekannten i.^rben gesezlich vertdeilt wird.

T r o g e n , den 23. August ^60.

Für die Obergerichtskanzlei des Kantous Appeuzell A. Rh.: ^tnrzene^^er . Obergerichtsschreiber.

Austreibung.

Aus Ansuchen der ^rbeu des im Jahre 1817 in fremde Kriegsdienste getretenen und seitber landesabwesenden H a u s Ko n rad W a l d b u r g e r vou Teufen, Sohn des Hans Jakob Waldburger und der Maria Anna Aider, von welchem seit mehr denn ^0 Jadreu keine Nachrichten mehr eingegangen sind, ist vom t.oben Obergerichte unter'rn 20 dieses Monats auf Grund der im Artikel 14 des Gesezes iiber das Erbrecht enthaltenen Bestimmungen die Ausschreibung bewilligt worden.

137 Der abwesend Vermiete oder seine allsälligen Nachkommen werden nun l.nem.t aufgefordert, der löblichen Vorsteherschaft der Gemeinde ... e^u.

se u von heute au inner Jahresfrist glaubwürdige Zeugnisse über Lebe^ und Ausenthalt einzusenden, ansonst uach Verruß dieser Zeit das vorr.an.^ dene Vermögen des genannten Hans Konrad Waldburger an seine hie..^ orts bekannten ^rben gesezlich verteilt wird.

T r o g e n , den 23. August 1860.

Für die Odergerichtskanzlei des Kantons Ar.penzell A. Rh. ..

e^tnrzene^er.. Obergerichtsschretber.

Ausschreibung ^on erledigten Stehen.

(^.ie .^wexbex müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und portof r e t zu geschehen haben, a.nte ^enmund^eu^nisse beizulegen im Falle fein; fernem wird von ihnen ^fordert. daß sie ihren Tan fn am en, und außer dem Wohnorte.

aueh den ..^eimathoxt deutlich anheben.)

1) E i n n e h m e r bei der Nebeuzollstätte Sau P i e t r o , Kantons Tessin.

Jahresbesoldung Fr. 250 Iiebst 8 ^ Bezugsvrovision der Robeinnabme.

Anmeldung bis zum 8. September 1860 bei der Zolldirektion in Lugano.

2) A d j u n k t des W e r k f ü h r e r s der eidg. T e l e g r a p h e n w e r k .

stätte.

Fixer Jahresgehalt Fr. 2I00 und Provisionsautheil. Au^ melduug bis zum 15. September 1860 beim schweiz. Finauzdeparterueu.^ iu Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1860

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

46

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.09.1860

Date Data Seite

129-138

Page Pagina Ref. No

10 003 176

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.